Die Kenntnis der alten Meister weckt die Neugier auf kulturelle Errungenschaften der Gegenwart.
Eine vielseitige Ausbildung am Instrument hilft, den eigenen Geschmack zu formen.
Toleranz und Respekt gegenüber anders denkenden Menschen entwickeln sich

bei gemeinschaftlichem Musizieren.
Die Vielfalt des Klaviers ermöglicht Spielern jeden Alters und Niveaus,
ihre Ausdrucksfähigkeit zu entfalten.
Bewunderung und Anerkennung motivieren zu weiteren Taten.
Auch für erwachsene Spät- und Wiedereinsteiger ist Klavierspielen die ideale Methode,
um geistig rege zu bleiben.
Bei Kindern sind die Entwicklung der Denkfähigkeit und der Motorik identisch.
Der Kreislauf aus Lesen, Hören, Bewegen und Empfinden aktiviert einen Gestaltungsprozeß,
der die gesamte Wahrnehmung schärft.
Für die Fähigkeit, Lernstrategien zu entwickeln und dabei auf längerfristige Ziele hinzuarbeiten,
ist Klavierspielen ein idealer Nährboden.
Es gibt kaum ein effektiveres Gehirntraining als regelmäßiges Klavierspielen.
Im Gegensatz zu vielen anderen Tätigkeiten werden hier
beide Gehirnhälften gleichermaßen gefordert.
Ein wahres Feuerwerk, was da vor sich geht!
Gute Gründe